Gelebte Integration – Druckerei Thurnher ausgezeichnet

  • 22 Dezember 2016

Gelebte Integration – Druckerei Thurnher als „inklusionsfreundlicher Betrieb“ ausgezeichnet

Im Dezember verlieh das Land Vorarlberg der Druckerei Thurnher für das Engagement um Menschen mit Behinderungen die Auszeichnung „inklusionsfreundlicher Betrieb“.

Im Rahmen der Kampagne „Chancen leben“ zeichnete das Land Vorarlberg im Dezember in Anlehnung an den Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung erstmals Unternehmen aus, die sich aktiv um Inklusion verdient machen. Entscheidend für die Prämierung der Rankweiler Druckerei Thurnher war, dass sich der Betrieb für die soziale Teilhabe einsetzt und Menschen mit Behinderung die Möglichkeit schafft mit anderen Mitarbeiter/innen sowie Kunden in Kontakt zu sein. Der Familienbetrieb hat bei insgesamt 51 Mitarbeiter/innen drei Menschen mit Behinderung angestellt. „Unsere drei Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Behinderung tragen einen wertvollen Teil zu unserem Unternehmen bei und sorgen für ein positiveres Arbeitsklima: Ein Angestellter ist in der Endfertigung tätig und die anderen Beiden unterstützen unsere Instandhaltung. Zudem nehmen wir als Unternehmen unsere soziale Verantwortung ernst. Neben Nachhaltigkeit ist die gelebte Inklusion ein bestes Beispiel dafür“, erklärt Geschäftsführer Johannes Thurnher.

Die Auszeichnung an die Druckerei Thurnher überreichte der zuständigen Gesundheits- und Kulturlandesrat Dr. Christian Bernhard und betonte: „Ein ganz normales Miteinander zwischen Menschen mit und ohne Behinderung soll zur Selbstverständlichkeit werden und der Arbeitsplatz bietet dazu einen entsprechend guten Raum“. „Das ist natürlich auch unser Ziel und wenn unser Betrieb dazu einen kleinen Teil dazu beitragen kann, dann haben wir schon viel erreicht“, erklärt Johannes Thurnher abschließend.

Landesrat Dr. Christian Bernhard überreichte
Johannes Thurnher die Auszeichnung „inklusionsfreundlicher Betrieb“.

2016-7781-095